Sonstiges

  • Krankenkasse, Beihilfe

Bis zum Beginn des Vorbereitungsdienstes sollte die Lehrkräfte (LiVD) klären, wie sie sich versichern wollen: Weiterhin gesetzlich oder privat (evtl. nach Ruhetarif bei der gesetzlichen Krankenkasse fragen). Wichtig ist, dass dies möglichst bei der Einstellung geklärt ist oder umgehend geklärt wird. Als Beamtin / Beamter auf Widerruf hat die LiVD Anspruch auf Beihilfe, d. h. das Land Niedersachsen übernimmt auf Antrag ca. die Hälfte der Krankheitskosten und bei der privaten Krankenkasse wird nur ein verminderten Beitrag fällig (die meisten Krankenkassen haben einen besonderen Tarif für Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst).

  • Versicherung

Eine Schlüsselversicherung für Dienstschlüssel größerer Schlüsselanlagen ist sinnvoll, da ein Schaden schnell in Ersatzforderungen in fünfstelligem Eurobereich liegen kann und die Gebühren recht preiswert sind (Fragen Sie Ihre Versicherung!).

  • Bezüge

Eine Beamtin / ein Beamter auf Widerruf erhält im Vorbereitungsdienst vom Land Niedersachsen durch das NLBV (s. o.) Bezüge. Besoldungstabellen u. a. sind abrufbar unter: www.nlbv.niedersachsen.de > Bezüge und Versorgung > Besoldung. Zu Beginn kann es auf Grund formaler Umstellungen noch zu Unregelmäßigkeiten bei der Besoldung kommen. In der Regel bekommen die LiVD zeitnah einen Abschlag überwiesen (bei Fragen bitte an zuständigen Sachbearbeitenden dort wenden).

  • Reisekosten

Reisekosten werden auf Antrag für alle dienstlich zurückgelegten Fahrten erstattet. Entweder gilt dies für den Fahrpreis für öffentliche Verkehrsmittel (Vorlage der Fahrkarten erforderlich) oder als Pauschale bei PKW-Benutzung (20 Cent pro Kilometer). Die Entfernungen müssen möglichst genau angegeben werden (Entfernungen z. B. unter www.falk.de). Als Grundsatz gilt, dass eine Beamtin bzw. ein Beamter verpflichtet ist, dem Land Niedersachsen die niedrigsten möglichen Kosten zu verursachen.

  • Gewerkschaften

Als Interessenvertretung für Lehrkräfte bzw. im Bildungsbereich tätige Personen stehen der Verband Bildung und Erziehung VBE  und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft GEW  in Niedersachsen zur Verfügung.

Interessen im Bereich der Ausbildung werden durch einen gewählten Personalrat der LiVD  am Studienseminar und natürlich durch den jeweiligen Personalrat in den Schulen (für Belange in den Ausbildungsschulen – Info vor Ort) vertreten.


Stand: 28.04.2018